1

Persönliche Beratung

Wir helfen gerne bei eurer Buchung und Fragen zu eurem Allgäu-Urlaub:
+49 8324 892 500

Gratis Urlaubsmagazin!

Bestellt hier kostenlos & unverbindlich das aktuelle Urlaubsmagazin.

Flora & Fauna im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen

Das Herz dieser einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft schlägt im Takt mit den Jahreszeiten: 

Zum Ende des Winters zeigt sich – einherkommend mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen - der Huflattich an den Weg- und Wiesenrändern in den Allgäuer Hochalpen Bad Hindelangs. Sobald die Schneeschmelze vorüber ist, überzieht ein Teppich aus weißen und violetten Krokussen die Wiesen und Bergmatten und so langsam spürt man: der Frühling ist im Anmarsch...

Und dann dauert es nicht mehr lang, bis sich Mehlprimeln, Frühlingsenzian und Sonnenröschen in dem saftigen Grün der Bergwiesen zeigen. Zeitgleich erwacht auch der Waldboden und wie aus dem Nichts, erscheinen Seidelblast, Bärlauch, Märzenbecher und Waldmeister. Auch die Schlüsselblumen und der Nestwurz klopfen sanft an und bitten um Eintritt. 

Auf kalkreichem Gestein und in Felsspalten zeigen sich derweilen ganz in gelb Alpen-Aurikel (im Allgäu Wildpartengel genannt) und in allen Rot- und Violettönen das Knabenkraut.

Es kommt die Zeit der dicken gelben Löwenzahnblüten, auf sehr nassen Wiesen auch der Trollblumen und auf torfigem Untergrund auch des Wollgrases. Azurblau und stängellos prangt der Enzian, mit Glück entdeckt man auch den Frauenschuh!

Es folgen Maiglöckchen, Waldvöglein (weiß und rot), Graslilien, Eisenhut (blau und gelb), Alpendost, Germer und Alpenrosen. Dank des verstärkten Naturschutzes ist auch die „Blume der Alpen“, das Edelweiß immer mal wieder zu entdecken.

Mit Silberdistel, Enzian und Herbstzeitlose wird der Frühherbst eingeläutet, doch auch jetzt ist die Blüten-Vielfalt auf Wiesen, an Wegesrändern  - einfach überall im Allgäu – erstaunlich!

An dieser einzigartigen Pflanzenwelt erfreut sich nicht nur der Mensch: der Bestand an Rot- und Gemswild ist enorm in unserer Region – gerade im Winter oder in der herbstlichen Brunftzeit kann man Hirsche sehen und vor allem hören.

Wahre Klettergenies sind die Gemsen, die hauptsächlich im Bereich des Prinz-Luitpold-Hauses anzutreffen sind – ebenso ist das possierliche Murmeltier hier vorzufinden. Zu sehen bekommt man letzteres jedoch nur mit etwas Glück oder einer List, denn diese bis zu 70 Zentimeter langen Tiere haben ein ausgeklügeltes Alarmsystem und immer mindestens ein Exemplar im Wachdienst.

Für alle Vogelkundler ist sicherlich die Vogelwarte beim Giebelhaus im Hintersteiner Tal einen Besuch wert – hier lassen sich Auer- und Birkwild, Schneehühner, Steinadler, Uhus und Wanderfalken beobachten. Weiterhin lassen sich hier Bussarde und Turmfalken beobachten, während einen die Gesänge von Bergfink, Buchfink, Blau- und Kohlmeise begleiten.

Raus aus dem Alltag - rein in die Natur! Hindelang wartet darauf entdeckt und erkundet zu werden!


Mehr zum Thema

Bad Hindelang PLUS

Das PLUS für Familien

Urlaub mit der ganzen Familie - und das fast All-Inclusive! Und zwar mit dem PLUS für die ganze Familie!

Dein PLUS als Familie

Das PLUS im Winter

Im Winter wird die PLUS-Karte zum Ski-Pass und bietet unbegrenzte Lift- und Bergbahnnutzung.

Dein PLUS im Winter

Das PLUS im Sommer

Sommerzauber mit dem Rundum-Sorglos-Paket: Freie Bus- & Bergbahnfahrten und vieles mehr.

Dein PlUS im Sommer

Die PLUS Leistungen

Eine Karte - viele Leistungen. Die Leistungen und Möglichkeiten der PLUS-Karte im Überblick.

Zur Leistungsübersicht
Wir im Netz
Karte
alles aus einer Hand
beste Bewertungen in Bayern
über 400 Unterkünfte im Allgäu
mehr als 200.000 zufriedene Gäste pro Jahr
viele kostenlose Leistungen mit Bad Hindelang PLUS
loading