Unterkunft Schließen
1. Zimmer o. Ferienwohnung

8 Buchungshotline: +49 8324 892 500

Menü Schließen
Karte
Eure Vorteile
Bad Hindelang PLUS Logo 1 Karte. 20 Gratis- Leistungen.
ECARF Logo Euer Urlaub von der Allergie.
loading
  • Could not get image resource for "/uploads/tx_icdcpress/".

Bad Hindelang steht Kopf:„Freestyle-Wochen“ im Skigebiet Oberjoch


02.02.2012

Bad Hindelang-Oberjoch (jm).Die besten Trickskifahrer des Landes sowie eine Vielzahl internationaler Stars treffen sich zum dritten Mal IN der Geschichte im Skigebiet Oberjoch zur Deutschen Meisterschaft im Freestyle.Innerhalb der „Freestyle-Wochen“ wird ein FIS-Rennen an den Wiedhagliften ausgetragen.Der Förderverein „Skifreestyle“ richtet die Veranstaltung für den Deutschen Skiverband aus.Mehr als 50 Starter aus fünf Nationen haben sich zu den Rennen am Samstag / Sonntag,

3. / 4.März, jeweils ab 9.30 Uhr, angesagt.Erinnerungen aufleben lässt der „Historical Run“ am Samstag,

ab 11.45 Uhr, zu dem frühere Top - Fahrer wie die Gebrüder Garhammer,

Harry Brunhuber oder Heinz Siegl erwartet werden.

„Freestyle IS coming home – könnte man sagen.Für das Skigebiet Oberjoch sind die Freestyle - Wochen immer wieder eine gute Gelegenheit,

um sich zu präsentieren und Maßstäbe zu setzen.Es gibt nicht viele Skiorte, die IN der Lage sind,

Pisten so perfekt für einen Freestyle-Wettbewerb zu präparieren wie wir.Das haben wir bei den zahlreichen internationalen Veranstaltungen IN der Vergangenheit deutlich bewiesen“,

sagt Eric Enders, Geschäftsführer des Bad Hindelanger Skigebiets IN Oberjoch.
< br / > Bereits am Freitag,

2. März, wird am Wiedhaglift trainiert.Tags darauf findet der Einzelwettbewerb statt,

am Sonntag treten Frauen und Männer IN den „ DUAL -Wettbewerben“ um Punkte für die FIS-Wertung direkt gegeneinander an.Das deutsche Nationalteam schickt unter anderem Laura Grasemann aus Wiesloch,

Miriam Engler aus Bad Tölz sowie Marina Kaffka vom SC Gaissach ins Rennen.Bei den deutschen Männern führen Marvin Schwarz (SC Brötzingen) und Pirmin Kaufmann (SC Garmisch) die Riege der insgesamt zwölf Starter an.

Der Stellenwert des Sports Ski-Freestyle IN Bad Hindelang und der Umgebung ist sehr groß.Das verwundert nicht,

fanden im höchstgelegenen Skidorf Deutschlands doch 1978 der erste Weltucp und elf Jahre später die Weltmeisterschaft statt.Ehemalige Freestyler wie Wolfgang Zeller,

Peter Lanig oder Hermann Reitberger genießen vor Ort sehr hohes Ansehen.Die Hindelanger Idole Zeller (1992) und Lanig (1986/87 und 89) holten insgesamt vier deutsche Meistertitel ins Oberallgäu,

Lanig war danach viele Jahre Rennleiter.Reitberger war die Attraktion IN der Disziplin Skiballett (Acro) und von Mitte bis Ende der achtziger Jahre der überragende Mann im Weltcup-Zirkus.Als Pioniere des Trickskilaufs weltberühmt wurden auch die Garhammer Brüder.