Unterkunft Schließen
1. Zimmer o. Ferienwohnung

8 Buchungshotline: +49 8324 892 500

Menü Schließen
Karte
Eure Vorteile
Bad Hindelang PLUS Logo 1 Karte. 20 Gratis- Leistungen.
ECARF Logo Euer Urlaub von der Allergie.
loading
  • Could not get image resource for "/uploads/tx_icdcpress/".

Mehr Sicherheit im Klettersteig – lernen Sie von erfahrenen Bergführern das richtige Verhalten am Drahtseil


01.04.2013

Bad Hindelang/Oberjoch, 8.-9. Juni 2013. Sie sind oft draußen in den Bergen unterwegs beim Wandern und Bergsteigen? Das Klettersteiggehen interessiert Sie sehr, vielleicht haben Sie es auch schon ausprobiert, Ihnen fehlen jedoch noch ein paar grundlegende Tipps? Die Klettersteigtage 2013 in Bad Hindelang/Oberjoch im Allgäu bieten allen Bergsportinteressierten die Möglichkeit, mehr über diesen beliebten Sport zu erfahren. Sowohl die Theorie als auch die Praxis wird an diesem Wochenende aus verschiedenen Perspektiven betrachtet: Sicheres Handling im Klettersteig, Material-Check, das zusätzliche Sichern von Kindern, Demonstrationen der Bergwacht Hindelang und des Verbandes Deutscher Polizeiberg- und Skiführer u.v.m.

Welches Kind möchte nicht mit der Familie einen aufregenden und unvergesslichen Tag erleben? Ein richtiges Bergabenteuer – eine normale Wanderung ist den Kindern nicht selten zu langweilig. Der Klettersteig bietet da eine tolle Plattform: Gesichert an einem Drahtseil, begeben sich sowohl die Kleinen als auch die Großen auf anspruchsvolle Wanderungen oder klettern gemeinsam im senkrechten Fels Leitern hinauf. Man kann zusammen kraxeln und nebenbei die Bergwelt genießen. Der Unterschied zum alpinen Klettern liegt darin, dass man sich nicht immer wieder kurz am Standplatz trifft und sonst eigentlich alleine klettert, sondern man genießt das Erlebnis immer in der Nähe der Familie. Gemeinsam nach einem fordernden Aufstieg den Gipfel zu erreichen, lässt die Herzen von Erwachsenen und Kindern höher schlagen.

Insbesondere diejenigen, die mit Kindern einen Klettersteig begehen möchte, sollten sich der Problematik an senkrechten Stellen, an denen es zu Stürzen kommen kann, bewusst sein.

Korbinian Rieser, Leiter der SALEWA Klettersteigschule in Berchtesgaden kennt das Risiko: „Die vermeintliche Sicherheit durch das Stahlseil führt zu einer subjektiven Gefahrenwahrnehmung und kann zu schweren Unfällen führen.“

Wichtig zu wissen: Mit wenigen Handgriffen können diese Unfälle verhindert werden. Speziell für die Nutzung mit Kindern kommt es auf die richtige Anwendung des Sicherungsmaterials an, um eine Fehlanwendung auszuschließen. Hinzu kommen weitere altersspezifische Eigenheiten: Kinder haben eine kürzere Arm- und Beinlänge, weniger Ausdauer und Geduld.

Patrick Jost, Leiter des Hindelanger Bergführerbüros, ruft die Eltern in die Pflicht: „Auch beim Klettersteiggehen ist es wie in allen Bergsportarten: Solange nichts passiert, ist die Welt in Ordnung. Nach einem Unfall weiß man erst, was man falsch gemacht hat. Leider ist es in den meisten Fällen dann zu spät und dies ein sehr schmerzhafter Lernprozess. Ich würde mir wünschen, dass sich gerade Eltern fundiert informieren und die ein oder andere Ausbildung besuchen, bevor sie mit ihren Kindern in einen Klettersteig gehen.“

Ab dem Grundschulalter können Kinder einen Klettersteig gehen, wobei aber auf kurze Zu- und Abstiege geachtet werden sollte. Egon Resch, General Manager Technische Hartware SALEWA Group betont dabei die alpine Kompetenz der Eltern: „Sehr wichtig ist, dass der Erwachsene, der das Sichern übernimmt, es beherrscht und damit in keiner Situation überfordert ist. Im Zweifelsfall lösen Alpinschulen und Bergführer leicht das Problem. Es gibt spezielle Klettersteigkurse, die auf das zusätzliche Sichern von Kindern im Klettersteig eingehen. Beispiele dafür sind das Bergführerbüro in Bad Hindelang/ Allgäu mit dem Familienkurs Click & Climb, oder die Klettersteigschule in Berchtesgaden. Grundsätzlich sollten Eltern, die ihre Kinder mit in den Klettersteig nehmen, diesen Sport beherrschen, d.h. sich auf das Sichern ihrer Kinder fokussieren können“.

Das Bergführerbüro in Bad Hindelang/Allgäu widmet sich genau diesem Auftrag. Gemeinsam mit professionellen Partnern richten sich die Informationstage an Familien, Kinder und Jugendliche, die sich rund um das Thema Klettersteiggehen informieren möchten. „Wir sind sicher, dass SALEWA und wir als Bergschulen hier innovativ agieren. Solch ein Event gibt es nicht von der ‚Stange‘. Gespickt mit Bergsteigerkompetenz – man kann sich zwei Tage informieren, aber auch gleich das Ganze in der Anwendung lernen“, so Patrick Jost und Korbinian Rieser.

Vom 8.-9. Juni 2013 bieten alle Partner ein umfangreiches Programm am Eventgelände der Klettersteigtage (direkt am Parkplatz der Gästeinformation, Jochpass 1, 87541 Oberjoch):
• SALEWA-Testcenter für Klettersteig-Produkte
• Kurzvorträge rund um das Thema Klettersteig & Risiken am Berg
• DAV Sektion Allgäu Immenstadt
• Präsentationen der Bergwacht Hindelang und des Verbandes Deutscher Polizeiberg- und Skiführer auf dem Veranstaltungsgelände
• ALPIN-Kinderquiz zum Thema Klettersteig mit "Olaf klärt das schon"!
• Riesen Kinder-Hüpfburg und Luftballon-Wettbewerb des Kinderhotels Oberjoch
• Kinder Bike Pacours mit den Trainern des Bike Parks Inn
• Verletzungen-Schminken mit den Johannitern
• Bierkistenklettern mit dem Verkehrsverein Oberjoch
• Stelzenlauf und Einradfahren am Stand der Alpenklinik Santa Maria
• Postkarten-Malen mit SOS-Kinderdörfer
Stirnlampen- und Kompass-Action mit SILVA
• Slackline-Wettbewerb mit Slackline-Tools
• große Tombola mit attraktiven Preisen
• u.v.m.

Zudem gibt es an beiden Tagen eine Auswahl an geführten Touren:
• Click/Climb Workshop: „Sicher mit Kindern im Klettersteig“(ca. 2,5 Stunden)
• Schnupperklettersteig mit 160m Flying Fox (ca. 2,5 Stunden)
• SALEWA Klettersteig 1. Teil ( ca. 4 Stunden)
• SALEWA Klettersteig komplett (ca. 6 Stunden)
• Hindelanger Klettersteig (ca. 8 Stunden/ganztägig)
• Bergindianer (ca. 4 Stunden)

Am 8. Juni 2013 können abends ab 17 Uhr (Ende 22.00 Uhr) alle Teilnehmer und Interessierte am Eventgelände bei Musik und in gemütlicher Atmosphäre den aufregenden Tag ausklingen lassen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Nicht nur die Verlosung der Tombola-Preise, die alle Partner zur Verfügung stellen, lässt die Kinderherzen höher schlagen. Richtig spannend wird es dann nochmal bei Slackline-Wettbewerb und Tableboulder-Contest. Dabei wird der Kletterkreativität keine Grenzen gesetzt – ausschlaggebend wird nur sein, ohne Bodenberührung so oft wie möglich um einen Biertisch zu klettern. Wer im Anschluss zu müde ist um nach Hause zu fahren, oder der Weg zu weit ist, kann sich für Übernachtungsmöglichkeiten an die Gästeinformation Bad Hindelang wenden (Tel.: 08324 892-0, Unterkunftssuche).

Wichtige LINKS:
Weitere Informationen unter:
www.bergschulen.de
www.klettersteigschule.de
www.salewa.de/klettersteigtage
Videotrailer zu den Klettersteigtagen 2013: http://www.youtube.com/watch?v=rSjbg8P1-HM&feature=youtu.be
Onlineanmeldung für kostenpflichtige Touren an den SALEWA Klettersteigtagen 2013: www.alpin.de/klettersteigtage