CORONA: Aktuelle Informationen

Gefühlvolle Hautmalerei

vernissage-hautmalerei.jpg

Hindelanger Künstler Daniel Bensmann stellt im Kurhaus aus

Bad Hindelang. Ab Samstag, 15. September, präsentiert der junge Hindelanger Künstler Daniel Bensmann eine Auswahl seiner Werke im Kurhaus. Dabei ist vor allem der Untergrund, auf dem er malt, reichlich ungewöhnlich. Daniel Bensmann malt seine Bilder mit Tusche, Feder und Pinsel. Allerdings nicht auf Papier oder Leinwand, sondern auf Haut. Tierhaut, um genau zu sein — von Rehen und Hirschen. Er ist Jäger bei der Jagdgenossenschaft in Bad Hindelang und ein Teil der Bilder entsteht auf der Haut der Tiere aus diesem Bestand. Auch die Weiterverarbeitung bleibt teilweise in der Familie, denn sein Vater ist gelernter Gerber. Er stellt die Pergamente her, auf denen sein Sohn dann malt.

15 bis 20 Bilder stellt der 29-Jährige aus. Die kleinsten Bild sind etwa ein Meter auf 80 Zentimeter, die größten rund 1,70 auf einen Meter. Motive: Verschiedene Tiere, die Natur um ihn herum, seine Allgäuer Heimat. Dinge, die ihn täglich inspirieren, die er täglich sieht, wenn er in den Wald oder zur Arbeit geht.

Hauptberuflich malt der Allgäuer nicht auf Tierhaut, sondern auf Menschenhaut. Seit 2010 ist er Tätowierer, er betreibt ein Tattoo-Studio und Atelier in Bad Hindelang. Er ist regelmäßig auf Tattoo-Conventions im In- und Ausland unterwegs und war als Gast-Tätowierer schon bei Kollegen in Schottland, den USA, Russland und Nepal. Am Malen gefällt ihm besonders die künstlerische Freiheit, die damit verbunden ist. „Im Gegensatz zum Tätowieren kann ich dabei meine Kreativität komplett ausleben. Hier habe ich keine Vorgaben von Kunden und kann meine Gefühle so besser transportieren“, sagt Bensmann. 

Außerdem geht beim Tätowieren das Kunstwerk quasi mit dem Kunden nach Hause. Der Künstler sieht es so schnell nicht wieder. In der Ausstellung ist das anders: dort haben Besucher sechs Wochen Zeit, um Bensmanns Kunst „hautnah“ zu erleben. Im Zuge der Ausstellung „Hautmalerei“, versteigert Bensmann das Bild „Trio“ zu Gunsten der Harmoniemusik Hindelang. Start der Versteigerung ist die Vernissage am 15. September. 

Für den Zeitraum der Ausstellung im Kurhaus besteht die Möglichkeit, direkt vor Ort ein schriftliches Gebot abzugeben. Das Bild wird dort ausgestellt sein und kann aus nächster Nähe betrachtet werden. Der Meistbietende wird  später persönlich benachrichtigt.

Pressetext:

Denkinger Kommunikation
https://denkinger-pr.de

Bitte beachten Sie, dass die Bilder nicht in Sozialen Netzwerken verwendet werden dürfen. Sollten Sie Bilder für Soziale Netzwerke benötigen, fragen Sie bitte direkt bei uns an.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.